Labrador Retriever
von der Glücklichen Rübe
Home Zucht Welpen Nachzucht Bilder Training
Biba Cari Dixie-Rose Rübe & Amy Links Kontakt




                             
        Hier stellen sich die KLEINEN RÜBEN vor:


           
Lina (Alina)
Aramis
Hallo, ich bin der Elvis und wohne mit meiner 5 Jahre jüngeren Nichte Binia im Saarland! In meinem Pass steht
Aramis von der Gücklichen Rübe, aber mein Herrchen, der alte Rocker, wollte mich Elvis nennen: Elvis lebt!
Mit meinem Rübendickkopf habe ich Frauchen und Herrchen anfangs ordentlich auf Trapp gehalten.
Auch zum Apportieren ist mein Frauchen mit mir gegangen. Jetzt begleite ich sie oft in die Musikschule zur Arbeit,
wo ich der Lieblig aller Kinder bin. Am meisten freue ich mich, wenn ich dann auch noch etwas mitgebracht bekomme!
Essen ist mein Hobby! Bereits beim Wesenstest habe ich meinen Beutetrieb dadurch bewiesen, dass ich dem Richter
das Pausenbrot aus dem Korb geklaut und samt Tüte verspeist habe! Ja, die könnten viele Geschichten erzählen,
Frauchen und Herrchen, ich habe nichts ausgelassen :-)

Anni
Tante Anni und ihr Neffe Buddy (vorne)
Anouk
Bootsmann
Guten Tag! Ich heisse Bootsmann und wohne bei Dorothee und Peter in Weilburg an der Lahn. Meine grosse
Leidenschaft ist die Jagd! Ich bin ein guter Entenapporteur und werde inzwischen auch von fremden Jägern zur
Entenjagd angefordert, weil die zu faul sind, ihre geschossenen Enten selbst einzusammeln. Auch die leckeren
Sauen treibe ich gerne aus der Dickung. Frauchen und Herrchen sind sooo stolz auf mich und niemand darf
mich mehr "Männlein" nennen...wie früher!

Buddy
Buddy und sein persönlicher Pfleger Anton
Baja
Mein Name ist Baja von der glücklichen Rübe, aber ich habe auch viele Spitznamen wie „Rübenprinzessin“
(den habe ich noch von meiner „Züchtermami“), „Zuckerrübe“, „Ritzerübe“.
Ich lebe im „Alten Forsthaus“ nahe der Osthessenmetropole Fulda. Meine Familie ist ganz schön groß, neben
meinen drei Menschen gibt es hier noch meine Adoptivschwester Candy, zwei Katzen, vor denen man sich
manchmal ganz schön in Acht nehmen muss und drei gaaanz große Hunde, die meine Menschen „Pferde“ nennen.
Mein Frauchen sagt, ich bin ein „Freuhund“ und ich glaube, das stimmt. Denn ich freue mich eigentlich immer und das dann auch mit vollem Körper- und Stimmeinsatz. Damit bringe ich meine Menschen immer zum Lachen und schon freuen wir uns alle gemeinsam!
Mein liebstes Hobby sind diese tollen, kleinen, grünen Säckchen! Wenn mein Frauchen was von  „Dummy- training“ sagt, freue ich mich immer noch mehr als sowieso schon und dann treffen wir uns mit meinen Hundefreunden und haben ganz viel Spaß.
Und da Eigenlob bekanntlich stinkt, zitiere ich zum Schluss einfach mal mein Frauchen, das sagt: „In Bajas Wesenstest stand als Schlussbemerkung: Eine fröhliche, freundliche, sichere Hündin! Und genau das ist sie und wir sind jeden Tag dankbar diesen Sonnenschein bei uns haben zu dürfen"
 

Banji
Meine Schoki!
Banji arbeitet als ausgebildete und geprüfte Therapiehündin in Schulen
und Altersheimen in und um Frankfurt a.M.
Beluga
Hallo  liebe Rübenfreunde!
ich bin Emma und in dem kleinen Weinort Wicker im schönen Rheingau bin ich zuhause.
Mein Geburtsname ist Beluga von der  Glücklichen Rübe. Zu meinem Rudel gehören noch mein Herrchen Patrick und mein Frauchen Romana. Sie haben mich sehr lieb und wollen mich am liebsten den ganzen Tag knuddeln. Ich gehe jeden Tag in den Weinbergen spazieren und genieß die Ausflüge mit den Beiden. Am liebsten jedoch apportiere ich Dummys, dabei geht mir einfach das Herz auf. Alles was nach Dummy aussieht gehört mir und wird auch prompt apportiert.
Mein Herrchen und ich halten uns durch Joggen fit und nutzen jeden noch so kleinen See zum Schwimmen. Wasser und Dummy ist übrigens meine  Lieblingskombination. Ich bin den ganzen Tag mit meinem Herrchen unterwegs und werde auch überall hin mitgenommen (ich bin ja auch wohlerzogen ;-) ) Und wenn ich nicht gerade sportlich aktiv bin, schlafe oder fresse ich. Übrigens:  Das mit dem  Kauen beim Essen wird total überbewertet. Inhalieren geht viel schneller :-) 
 

Binia
Hallo! Ich bin die Binia und wohne bei Onkel Elvis aus dem A-Wurf im Saarland.
Nachem mein Frauchen mit dem Elvis schön geübt hatte, haben wir zwei dann
zusammen gleich von Anfang an viel Zeit beim Apportieren verbracht.
Weißt Du noch, Frauchen? Damals bist Du nur mit diesem Blick " was für eine Aufgabe
könnte man hier wohl arbeiten???" druch die Gegend gelaufen...sogar Enten und Kaninchen
hast Du für mich versteckt! Mit meiner Supernase habe ich mich inzwischen auf "Anderes"
spezialisiert, wie schön, dass Du Dich so über jede apportierte Maus und alles , was ich
Dir sonst so bringe, freuen kannst!
Inzwischen bin ich etwas gemütlicher geworden, lieben Besuch finde ich immer toll,
besonders Kinder liebe ich. Der Onkel Elvis ist mein bester Freund und Beschützer, nervig
ist nur manchmal, dass er immer mit mir spielen will! Der ist doch schon 12! So ein Kindskopf!
Trotzdem schön, dass er da ist, und manchmal spiele ich ihm zu Gefallen dann eben auch mal mit!


Caspar
Hallo, ich bin Socke die Frankfurt-Rübe und wohne bei Bianca und Andreas.
Richtig heiße ich Caspar von der Glücklichen Rübe. Die Rübenmama meinte, in meiner Vorstellung sollte stehen:
"Liebe Barbara, Du hast unserem Rübenkind auf die Welt geholfen. Ihn die ersten Wochen geleitet und geschmust. Liebe und Geborgenheit war in Deinen Augen. Wir haben vollkommen auf Dein Wissen vertraut..., welcher nun der Richtige für uns sein könnte. Dass Du uns das Licht, die Liebe, das Glück ausgesucht hast, war uns nicht bewusst...."
Rübenmama sagte, selten habe ihr jemand so etwas Schönes geschrieben...
Mit meiner Schwester Cari zusammen bin ich dabei, ein fleissiger "Retriever" zu werden. Apportieren ist mein Leben und Frauchen und Herrchen lernen bei der Dummyarbeit fast so schnell wie ich!
  

Cosimo
Cosimo: "ordentlich", "sittlich, "ruhig", "Der Schöne". Meinen Namen haben meine Frauchen mit Bedacht ausgewählt und meinen, ich mache ihm alle Ehre. Außerdem nennen sie mich "Engelsbaby", "Bübchen", "Schatz",.... Kurz: Ich scheine, der klügste, schönste und tollste Cosimo der ganzen Welt zu sein!
Wir leben im Frankfurter Nordend. Dort erfreue ich mich allgemeiner Beliebtheit rund um die Bergerstraße und trage zu viel Begeisterung bei den Menschen in unserem Haus, den Parks, Cafes und Geschäften bei. Natürlich fahren wirauch täglich raus in die Natur.
Zusammen mit Schwesterchen Cari und Brüderchen Caspar-Socke bin ich ganz fleissig beim  Dummy-Training, Apportieren ist nunmal unsere Leidenschaft!
Ausserdem soll ich aber auch bald ein richtiger Therapiehund werden, obwohl ich das eigentlich sowieso schon alles kann und ein Frauchen jeden Tag zur Arbeit begleite! Dort hat sich schon ein richtiger Fanclub gegründet, der mich mit allen möglichen Leckereien morgens begeistert erwartet. Bin ich mal nicht mit im Dienst, weil ich andere Verpflichtungen habe, ist die Stimmung in der Einrichtung auch gleich auf dem Nullpunkt. Aber ich
kann ja nicht immer überall sein!!!
  

Carly
Als ich den Bauch meiner Biba Mama verließ, habe ich erstmal mein Rübenfrauchen verblüfft. Nahm sie doch nach 4 meiner schwarzen Geschwisterchen nun mich in Empfang, hell wie ein Schneeflöckchen. Erratet Ihr, wie ich heiße?
Na ist doch klar, FLOCKE.
Ich bin dann zu Gudrun und Frank an den Niederrhein gezogen, weil die Beiden sich direkt in mich verliebt hatten. Ist ganz schön da. Ich springe und laufe jeden Tag durch Felder und Wiesen  und Misthaufen zum drin wälzen gibt's dort auch ganz viele.
Ich apportiere leidenschaftlich gern, aber das überrascht Euch sicherlich nicht bei der Familie.
Und damit ich da so richtig gut werde, also nicht nur ich, sondern meine Herrschaften auch, trainieren wir ganz
tüchtig beim DRC Düsseldorf.
Und zum Schluss verrate ich Euch noch ein Geheimnis: ich liebe Vanilleeis. Hmmm
  

Caya
Ich bin Caya von der Glücklichen Rübe, auch  "Po-Mädchen" genannt  (da hatte ich meine Markierung
als Babyrübe).
Ja was schreib`  ich von mir ???
Also, ich wohne in Groß-Bieberau bei der „Kaiserei“, sie heißen Jannik, Evi und Udo, und  ich bin
überglücklich,  eine „KAISERIN“ zu sein ☺
Meine Leidenschaften sind:  Apportieren und Gegenstandssuche, wo meine Herrschaften mich angemeldet haben. Mein Frauchen und  ich fahren fast jeden Tag Rad, da bekomme ich eine gute Ausdauer! Und nachdem ich nun ja auch geröntgt und pumperlgesund bin, dürfen wir das grenzenlos! (das heisst: solange Frauchen durchhält...) 
Ein eigenes „Wohnmobil“ habe ich auch, das ist ein Anhänger für’s Rad. Falls es mal eine Tagesreise gibt, bei
der alle dabei sind, kann  ich mich darin ausruhen und dann geht’s wieder weiter.
Für Jannik bin ich ein guter Teenager-Begleiter,  man kann mir unbesorgt alles anvertrauen!  ☺
Mit Frauchen und Herrchen gehe ich am liebsten durch den Wald und suche meine Gegenstände.
Liebe Barbara, nochmals vielen Dank für das liebste, schönste und wunderbarste  Po-Mädchen von der ganzen Welt.
 

Dougie & Coco
  

Delfine und Dixie-Rose
Fine und Rosie, zwei Dummy-Mädchen... zwei unserer "Last-Minute"-Rüben,
hier 14 Monate alt, die Hoffnung unserer Rübenzucht...
Delfine wohnt bei ihrer Grosstante Emma (Beluga) und Dixie-Rosemarie bei Mama Biba und ihrer
Halbschwester Cari. Auf dem Bild fehlt leider der Dritte im Bunde, Der Oskar, der auch zu unserer Klavierkindergruppe gehört! Passioniert, "gaga", sensibel und taff, die perfekte Kombination
ihrer Mama Biba und ihres Papas Heilin! Wir haben Euch sooo lieb!















Letzte Änderung am 16.05.2016
© by washi